©Klaus Schwerma, gender_walk /graz

©Klaus Schwerma, gender_walk /berlin

 




Gender Walk Einführung

Moderierter Gender Walk in Judenburg

Gender walk mit mp3 Audioguide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Gender Walk Einführung

Der Gender Walk ist eine Analyse in Bewegung, eine Methode, um Ungleichheitsstrukturen im faktischen öffentlichen Raum erkennbar zu machen. Im Rahmen der internationalen Lernpartnerschaft REALGEM (Forschungsbüro der Männerberatung Graz, GenderWerkstätte) erstmals in Berlin durchgeführt, wurde der Gender Walk in Barcelona und Graz weiterentwickelt und als eigenständige Methode etabliert. Dabei geht es um eine Erkundung der Straßen, öffentlichen und halböffentlichen Plätze und Gebäude im Hinblick auf das Geschlecht in seiner dichotomen Ausprägung. Fragen nach der geschlechtsspezifischen Verfügbarkeit von Ressourcen und Angeboten werden ebenso gestellt, wie Fragen nach der Aneignung des öffentlichen Raumes durch Männer und Frauen in der Stadt.

Das Prinzip des Gender Walk und sein prinzipieller Bewandtnis-zusammenhang verlangen eine der Bewegung im Raum angemessene "realräumliche" Erfahrungsweise, der durch eine " gender_map" entsprochen wird. Der Gender Walk in Judenburg folgt den Geschlechter-räumen der gender_map.

zurück

 



Moderierter Gender Walk in Judenburg

Gender Spots (geschlechterrelevante Orte) sind visuelle Marker im Stadtraum Judenburg. Die Festlegung dieser Orte erfolgt auf Basis der gender_map. Häufig frequentierte Orte von Frauen und Männern unterschiedlicher Altergruppen machen die gesellschaftliche Eingebundenheit der Geschlechter ebenso transparent, wie die Konstruktion von städtischen Räumen als Abbild der gesellschaftlichen Realität.

Ein Gender Walk ist eine Art moderierte Disputation in Bewegung und daher seiner Anlage nach ein eher einmaliges Angebot/Ereignis für eine Gruppe.

Termin:
6.Juli 2007, 15.00Uhr, Treffpunkt: Veranstaltungszentrum

zurück

 




Gender walk mit mp3 Audioguide

Ein von Termin und Moderation unabhängiger Gender Walk folgt den Gender Spots, den Orientierungspunkten im Stadtraum. Dabei werden diese visuellen Marker von einzelnen, mit einem mp3-Player ausgerüsteten Personen abgeschritten und "Track für Track" exploriert.

Die mp3-Player können gegen Vorlage eines gültigen Ausweises ab 10.Juli 2007 im Bürgerservicebüro der Stadt Judenburg ausgeliehen werden.

zurück

intro_kontakt_datenerfassung_visualisation_gender_walk_personen_kontakt